Schulter

SLAP-LÄSIONEN

By 3. September 2021 No Comments

SLAP-Läsionen, also Verletzungen der Knorpellippe am oberen Schulterrand, lassen sich am besten mittels MRT feststellen. Diagnostische Sicherheit gewinnt man allerdings erst während einer Arthroskopie.

Ursachen

Ein plötzlicher, unerwarteter Zug oder Druck auf die bereits vorgespannte Bizepssehne oder ein Sturz auf den leicht abgespreizten Arm bei gestrecktem Ellenbogen kann eine SLAP-Läsion verursachen. Wurf- und Ballsportarten sind prädestiniert für Verletzungen der Knorpellippe. Aber auch langjährige Überlastungen bei Wurfsportarten wie Volleyball, Basketball oder Baseball können zu SLAP-Läsionen, die oft von anderen Schulterschäden begleitet werden, führen.

Symptome

Patienten mit SLAP-Läsionen sprechen von unterschiedlichen Beschwerden. Zumeist wird tief in der Schulter ein plötzliches Reißen und Stechen empfunden, das sich bei Belastung sowie bei bestimmten Aktivitäten verschlimmert. Auch ein zeitweiliges Knacken oder Schnappen in der Schulter sind weitere Hinweise für SLAP-Verletzungen. Betroffene klagen auch über ein Instabilitätsgefühl im Schulterbereich, das sie anfühlt als würde sich die Schulter aus ihrer Verankerung lösen.

Therapie

In den meisten Fällen versucht man SLAP-Läsionen vorerst mit konservativen Therapien insbesondere mit Physiotherapie zu behandeln. Werden damit keine befriedigenden Ergebnisse erreicht, empfiehlt sich in weiterer Folge die Schulterarthroskopie, bei der die Risse der Gelenklippe geglättet werden können. Die Erfahrung hat gezeigt, dass diese Risse mit nicht-operativen Maßnahmen in seltenen Fällen heilen können. Die frühzeitige Behandlung von Verletzungen der Knorpellippe ist von Vorteil, um eine möglichst vollständige Heilung gewährleisten zu können. Nach einem arthroskopischen Eingriff, bei dem Risse geglättet werden, darf der Arm bzw. die Schulter unmittelbar danach wieder bewegt werden. Wenn Risse operativ genäht werden müssen, wird das Tragen eines Gilchrist-Verbandes zu Ruhigstellung für bis zu 3 Wochen empfohlen.

About Thomas Müllner