Knie

MENISKUSVERLETZUNGEN

By 3. September 2021 No Comments

Meniskusrisse und Meniskusschäden zählen zu den häufigsten Verletzungen des Kniegelenks. Man unterscheidet zwischen traumatischen und degenerativen Meniskusverletzungen sowie nach Lokalisation und Rissform. Diese nehmen mit dem Alter und somit aufgrund des Gelenkverschleißes zu und kommen bei Männern etwa dreimal so häufig vor wie bei Frauen.

Ursachen

Meniskusläsionen passieren oftmals aufgrund von plötzlichen Druckbelastungen in Kombination mit Dreh- und Knickbewegungen des Kniegelenks. „Stop-and-go“-Bewegungen im Sport, übermäßige Beanspruchung und Belastung des Knies verursachen Mikrotraumen und können zu verschleißbedingten oder unfallbedingten Meniskusverletzungen führen. Zumeist ist davon der Innenmeniskus und seltener der Aussenmeniskus, der weniger mit der Gelenkkapsel verbunden ist, betroffen.

Symptome

Akute Meniskusverletzungen können sehr schmerzhaft sein, vor allem dann, wenn sich der Meniskus von den Aufhängebändern gelöst hat und im Gelenk eingeklemmt ist. Der Meniskus selbst kann nicht schmerzen, da das Knorpelgewebe frei von Nervengewebe ist. Bei eingeklemmtem Meniskus kann das Knie nicht mehr ganz durchgestreckt werden, und es können lokale Schwellungen auftreten. Befindet sich der abgerissene Meniskus im Gelenkspalt, kann das Knie völlig blockieren und ein schmerzhaftes Reibegefühl auslösen. Patienten sprechen von Schmerzen in der Hockstellung, stechenden Schmerzen innen oder außen am Kniegelenk oder in der Kniekehle und einem schnappendem Geräusch beim Bewegen des Knies.

Therapie

Nicht jeder Meniskusriss muss operiert werden. Entlastung mit Stützkrücken, Physiotherapie und Muskeltraining sowie Infiltrationen werden in der konservativen Therapie eingesetzt. Aktiven, sportlichen Menschen wird jedoch bei einer Meniskusläsion immer eine Operation empfohlen. Bei einem abgerissenen Meniskus, der akut eingeklemmt ist, sollte der chirurgische Eingriff so schnell wie möglich stattfinden. Abgerissene Teile des Meniskus können arthroskopisch entfernt und die bleibenden Ränder geglättet werden. Nach einer Meniskusoperation wird physikalische Therapie zur raschen Mobilisierung und Stabilisierung des Kniegelenks verordnet. Bei Meniskusteilentfernung sind Stützkrücken für wenige Tage empfehlenswert, um wieder ein normales Gangbild zu erreichen.

About Thomas Müllner