Regenerative Medizin

EIGENBLUTTHERAPIE & STAMMZELLENTHERAPIE

By 3. September 2021 No Comments

Die ACP-Therapie (Autologes conditioniertes Plasma) wird seit einigen Jahren erfolgreich bei leichter und mittlerer Arthrose vor allem an Hüfte, Knie und Schulter eingesetzt. Die Technik funktioniert aber im Wesentlichen an allen Gelenken. Dabei handelt es sich um eine konservative, biologische Behandlungsmethode mit körpereigenen Substanzen, bei der allergische Reaktionen ausgeschlossen werden können.

Eigenbluttherapie – einfach, schnell und ohne Nebenwirkungen

Bei der ACP-Therapie wird dem Patienten aus der Armvene eine minimale Menge an Blut (15 ml) entnommen und in einem speziellen Gerät für 5 Minuten zentrifugiert. Danach wird das thrombozytenreiche Plasma in das geschädigte Gelenk injiziert. Die in den Thrombozyten vorhandenen Wachstumsfaktoren stimulieren zur Bildung von Knorpel- und Bindegewebe, wirken entzündungshemmend und zeigen eine knorpelschützende Wirkung. Das plättchenreiche Blutplasma unterstützt so den körpereigenen Heilungsprozess im entzündeten Gewebe und trägt zur Regeneration des Knorpels bzw. des Gewebes bei.

Gute Heilungserfolge mit der ACP-Therapie

Für einen guten Heilungserfolg sind zumeist 3 bis 5 ACP-Behandlungen im Abstand von jeweils einer Woche notwendig, die ambulant durchgeführt werden können. Die Eigenbluttherapie hat keine Nebenwirkungen und gilt nicht als Dopingmittel. Die Wirkung dieser Therapie hält etwa ein Jahr an und kann danach wiederholt werden. Diese konservative Behandlungsmethode hat sich auch bei Sehnen- und Bandverletzungen, Entzündungen verschiedener Weichteile wie auch bei Schleimbeutelentzündungen, bei Bandscheibenvorfällen sowie abnützungsbedingten Schäden an der Wirbelsäule in der Praxis bewährt.

Auch die Stammzellentherapie, bei der aus Fettzellen oder Knochenmark Stammzellen gewonnen werden, kann erfolgreich zur Verbesserung der Schmerzsituation bei Arthrose eingesetzt werden. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Stammzellentherapie bei beginnender Arthrose vielversprechende Resultate zeigt, jedoch noch keine Empfehlung dafür ausgesprochen werden kann, da es mehr hoch-qualitative Studien bzw. Daten braucht, um eine Aussage treffen zu können.

About Thomas Müllner