Knie

KNIEFEHLSTELLUNGEN

By 3. September 2021 No Comments

Kniedeformationen bzw. Kniefehlstellungen können angeboren als auch erworben sein, wobei X-Beine (Valgus-Stellung) selten angeboren sind. Die Ursache dafür können eine Bindegewebsschwäche (z. Bsp. Knicksenkfuß) oder Fehlformen der Knochen im Bereich des Kniegelenks sein. O-Beine (Varus-Stellung) bei Neugeborenen sind völlig normal und bilden sich in den meisten Fällen wieder spontan zurück.

Ursachen

Kniefehlstellungen können in jungen Jahren oder auch im Erwachsenenalter auftreten. Ein Unfall oder dauerhafte Fehlbelastungen können Deformationen des Kniegelenks wie X- oder O-Beine verursachen. Höhergradige Beinfehlstellungen gehen mit einer langsamen Degeneration des Gelenkknorpels im Kniegelenk einher. Im schlimmsten Fall hat das eine schmerzhafte Kniearthrose (Gonarthrose) zur Folge, die anfänglich konservativ behandelt werden kann. Die Ursache für angeborene X- oder O-Beine ist zumeist auf einen Vitaminmangel (Vitamin D) zurückzuführen, der – wenn ausgeglichen – die Beine normal auswachsen lässt. Erworben werden O-Beine durch Übergewicht, Unfalltraumata, Hormonstörungen, Tumore oder durch Sportarten wie Fußball.

Symptome

Kniefehlstellungen wie X-Beine oder O-Beine können zu Bewegungseinschränkungen und Schmerzen, anfänglich nur unter Belastung, später auch im Ruhestand führen. Patienten, die schon als Kind O-Beine hatten, leiden bereits ab dem 30. Lebensjahr sehr unter dauerhaften Knieschmerzen, die auf einen Verschleiß des Gelenksknorpels zurückgeführt werden können. Ist dieser degenerative Gelenkverschleiß sehr ausgeprägt, resultiert dies in einer Kniearthrose. 

Therapie

Wenn eine Beinachsenfehlstellung rechtzeitig erkannt wird und entsprechende therapeutische Maßnahmen eingesetzt werden, können die Symptome gelindert und das Fortschreiten einer Kniearthrose verhindert werden. Physiotherapie, Krankengymnastik und fersenkorrigierende Einlagen kommen zum Einsatz, solange die Arthrose des Kniegelenks noch nicht zu sehr fortgeschritten ist. Als letzte Möglichkeit, schmerzhafte Fehlstellungen auszugleichen, ist die Implantation einer Knieprothese (Knie-TEP).

About Thomas Müllner